Bienenpost

02.07.2022
 
  

nach dem Lesen des Buches „Bienen verstehen: Der Weg durchs Nadelöhr“ haben wir uns noch etwas intensiver mit den Autoren Martin Ott und Martin Dettli beschäftigt und möchten Dir heute zwei Vorträge empfehlen.

 

Martin Ott

In seinen Ausführungen geht er auf die Metamorphose (= die absolute Verwandlungsfähigkeit) der Insekten ein und stellt die Frage in den Raum, ob wir Menschen nicht auch hin und wieder von einer völligen Verwandlung, einem Dimensionswechsel, träumen. Er sagt, dass Insekten diesen Wunsch, der tief in uns verankert ist, leben. Folglich ist es doch interessant, wenn man Antworten auf die Frage „Was ist der Bien für ein Wesen?“ findet. Beispielsweise sagt Ott, dass die Bienen Gentechnologie durch Wärme machen oder dass sie aus der Zukunft in die Gegenwart leben. „Etwas Zukünftiges kommt uns entgegen. Vielleicht sind die Bienen die Zukunft?“ (Zitat Ott)

 

Ganz andere Bilder hat wiederum das folgende Referat in uns erzeugt.

 

Martin Dettli

Der Schweizer steigt mit dem Thema „geschwisterliche Liebe“ ein. Er verdeutlicht immer wieder, dass es zwischen Geschwistern nicht nur Sonnenschein gibt. Die Bienen sieht er als unser Schwesterwesen an und stellt danach streitbare Fragen in den Raum. Als Zuhörer beschäftigt man sich während des Vortrages unter anderem damit, ob es noch Abgründe in dieser geschwisterlichen Beziehung gibt oder ob Demeter-Bienenvölker die glücklichsten sind, die es überhaupt gibt. Schließlich führt Dettli sein Publikum zu den Kernthemen:

  • Honig ist ein Konfliktpunkt zwischen Mensch und Biene, den man nicht einfach vom Tisch kehren kann.
  • Das absolute Reizthema nach Dettli ist jedoch „Varroabehandlung“ und die Antwort auf die Frage „Wo liegen hierbei die Interessen des Bienenvolkes und die des Imkers?“. Die Bienen kommen ohne Varroabehandlung zurecht, wenn wir Menschen ihnen die richtigen Bedingungen schaffen. Auf seiner Internetpräsenz hat Dettli weiterführende Artikel zu seiner Varroatoleranzforschung eingestellt.
Unser Fazit: Wir möchten als Bienenpfleger den Perspektivwechsel wirklich schaffen und das Wesen unserer Bienen verstehen.

 

   

Summende Grüße

 

Britta & Dirk

 

Impressum & Datenschutz
Impressum   Datenschutz

Britta Bäcker   &Dirk Eickmeier
Heinrich-Doergens-Str. 6 Georgstraße 2a
D-47802 Krefeld D-45468 Mülheim


 


 
Hier kannst Du den Newsletter abbestellen.

Hier kannst Du Deine Daten ändern.