Bienenpost

16.08.2022
 
  

vor 16 Jahren hat Michael Weiler den Artikel „Ökologische Bienenhaltung“ geschrieben - die Erstveröffentlichung erfolgte in der Fachzeitschrift "Deutsches Bienenjournal". Über den Link steht Dir der Artikel zur Verfügung (einfach downloaden): https://www.bienen.de/wissenswertes_oekologisch.php

 

Michael Weiler ist: Dipl. Ing. agr., Imker und Fachberater für Demeter-Bienenhaltung und ökologisch orientierte Imkerei

 

Zwei Sequenzen aus dem Artikel:

„Die imkerlichen Maßnahmen werden sich stärker daran ausrichten müssen, die Vitalität der Bienen zu stärken, weil dies auf die Dauer der sinnvollere Weg sein wird, mit der Varroa und den veränderten Umweltbedingungen zurechtzukommen.“

 

„In ihrer Konsequenz erfordert eine ökologische Bienenhaltung eine verstärkte Bemühung um ein Verständnis des Bienenwesens insgesamt. Dazu ist eine intensivere Begegnung mit den Bienen (oder dem ”BIEN”, von altersher das ”Wesen des Bienenstockes”) nötig.“

 

Unsere Gedanken zur ökologischen Bienenhaltung:

Können in Deutschland Bienen überhaupt ökologisch gehalten werden? Es ist derzeit mit Sicherheit nur in Ausnahmeregionen möglich, Bienen ausschließlich in ökologisch bewirtschaften oder in urwüchsigen Gebieten fliegen und sammeln zu lassen. Warum spielt dann der Begriff „ökologische Bienenhaltung“ für uns überhaupt eine Rolle?

 

Neben der Tracht gibt es eine ganze Reihe menschlicher Maßnahmen, welche die Qualität des Honigs direkt beeinflussen (u.a. Gewinnung, Behandlung, Verarbeitung und Lagerung des Honigs). Gleichberechtigt daneben steht aus unserer Sicht die innere Einstellung zum Bienenvolk und den damit verbundenen Eingriffen an den Bienenstöcken.

 

Die eigene Überzeugung spiegelt sich im gesamten Tun wider.

 

Wir haben Konzepte und Bücher zu Hause, die viele Situationen im Jahresverlauf beschreiben und Hinweise für die Praxis geben. Diese oft rezeptbuchartigen Anweisungen geben uns vordergründig eine Sicherheit im Handeln, befreien uns jedoch häufig vom eigenen Denken, intensiven Beobachten und vielleicht auch von dem richtigen Umgang mit den Bienen. Das gibt zumindest dem Teil in uns, der auf Sicherheit bedacht ist, Ruhe. Der andere Teil in uns weiß ziemlich genau, dass wir das Wissen nur durch Beobachtung und Wahrnehmung der Völker erlangen können.

 

Wir sehen das Bienenvolk als ganzen Organismus. Von uns Menschen wissen wir, dass unsere Organismen und Verhaltensweisen durchaus verschieden sein können und wir nicht immer in die Schablonen der Wissenschaft passen. So stellt uns auch jedes neue Bienenvolk vor andere Herausforderungen, die nicht immer zu dem passen, was in Büchern beschrieben wird, besonders dann nicht, wenn es nur einfache Lösungsmuster sind.

 

Die Neugier am Entdecken unseres Gegenübers, das Kennenlernen des Bienenwesens macht die ökologische Bienenhaltung für uns aus.

   

Summende Grüße

 

Britta & Dirk

 

Impressum & Datenschutz
Impressum   Datenschutz

Britta Bäcker   &Dirk Eickmeier
Heinrich-Doergens-Str. 6 Georgstraße 2a
D-47802 Krefeld D-45468 Mülheim


 


 
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.

Hier können Sie Ihre Daten ändern.